Scham, Kunst und Kunsttherapie – Interview mit Vanessa Sharma

Scham, Kunst und Kunsttherapie – Interview mit Vanessa Sharma

Scham, Kunst und Kunsttherapie.

Ein Interview mit Vanessa Scharma, Kunsttherapeutin aus Wetter (NRW).

 

Alle unsere Gefühle sind wichtig und wollen wahrgenommen und anerkannt werden. Besonders nach den positiven Gefühlen streben wir und suchen Freude, Zufriedenheit, Lust und Anerkennung. Doch es gibt auch die Gefühle wie Scham, Schuld und Angst, die wichtig sind für ein integratives Selbstwertgefühl. Der Scham habe ich ich mich in letzter Zeit intensiver gewidmet – einiges dazu findest Du auf meinen Social Media Kanälen wie Facebook und Instagram.

Hier findest Du nun ein Interview mit Vanessa Scharma, Kunsttherapeutin aus Wetter, die zum einen ganz persönlich über ihre eigene Scham in Bezug auf ihre Kunst berichtet, aber auch von Patientinnen berichtet für die Scham im plastischen kunsttherapeutischen Arbeiten eine zentrale Rolle spielte und wie man durch Kunsttherapie Abstand und Distanz zu den eigenen Gefühlen lernen kann.

Das ganze Interview findest Du hier.

Mehr zum Thema Scham auf meinen Social Media Kanälen wie z.Bsp. was ist Scham überhaupt, was kann uns Scham bringen und gibt es eine Schamerkrankung?