Let´s go, hey-ho…

2021 wir kommen

Let´s go, hey-ho…

Let´s go hey-ho

 

Yes, ich habe mir Zeit genommen: Zeit darüber nachzudenken, was in den letzten beiden Jahren seit meiner Gründung passiert ist, ob die Pläne, die ich hatte aufgegangen sind, was sich mit der Zeit entwickelt hat und was sich in der Praxis gezeigt hat.

Für mich nun Anfang Dezember auch ein absolut runder Jahresabschluss.

Zu meinem Angebot gehören Kunsttherapie in Einzelsitzungen, die begleitend zu bestehenden Psychotherapie wahrgenommen werden können oder für sich alleine stehen und als Alternative angewandt werden können. Ich biete Coachings kreativ zu speziellen Themen an, die meine Klienten mitbringen, ob das berufliche oder private Themen sind, in einem festgelegten zeitlichen Rahmen richten wir den Blick auf ein bestimmtest Thema. Und die Pandemie hat es forciert mich mit dem Thema der digitalen Angebote auseinanderzusetzen. Ich freue mich immer wieder auch im digitalen Raum arbeiten zu können. Meine Kunsttherapie fokussiere ich weiterhin auf die Themen Migration & Flucht, Depression, Stressmanagement und Esstörungen.

 

Meine aktuellen Angebote sind ein Mix aus Kunst, Entspannung, Selbstreflexion und lösungsfokussierten Arbeiten.

 

Das Autogene Training hat sich als fester Bestandteil meines Programms entwickelt und biete es nun auch sowohl Online als auch Offline an. Egal für welches Angebot du dich entscheidest in jedem Seminar bekommen meine Teilnehmenden mein Workbook zum Autogenen Training: mit Anregungen, Übungen, Fragen zum Nachdenken und Reflektieren und viel Begleitmaterial.

 

Noch mehr Kunsttherapie im nächsten Jahr wieder

 

Tatsächlich haben die kunsttherapeutischen Workshops ein wenig unter der Pandemie gelitten. Ich hatte noch nicht die Möglichkeit auch diese im digitalen Raum zu testen. Das werde ich 2021 nachholen und einige Formate ausprobieren. Es kann nicht jede kunsttherapeutische Methode in den digitalen Raum transformiert werden und ich überlege es mir immer gut, welche Methode geeignet sein kann, um sie dann auch zu testen. Und grundsätzlich möchte ich aber diese Workshops vor allem in Präsenzform anbieten, denn der Raum, die Körperlichkeit und der Kontakt zu der Gruppe im gemeinsamem kreativen Arbeiten sind essentiell in kunsttherapeutischen Seminaren.

 

News und Fortschritt

 

Ab dem Frühjahr biete ich Yin Yoga Kurse an und baue Elemente des Yin Yoga in meine Workshops ein. Im Januar schon starte ich eine Ausbildung zum Yin Yoga und freue mich auch noch mal den Fokus auf die körperliche Ebene legen zu können. Yin Yoga ist eine sanfte Form des Yoga, es werden die Meridiane im Körper angesprochen, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Wie schon lange geplant lege ich im Oktober 2021 auch die Überprüfung für den Heilpraktiker Psychotherapie ab und freue mich auf diese nächsten Schritte sehr.

 

Gesundheitskonzepte für Unternehmen und Agenturen

 

Und letztendlich hat mich mein Weg über den Lehrauftrag an der Hochschule für Ökonomie und Management dahin geführt, mich intensiver mit dem Thema Gesundheitsmanagement, mentale Gesundheit in Unternehmen und Stressmanagement im Arbeitskontext zu beschäftigen. Dieses verrückte Jahr hat mir gezeigt, dass ich mich intensiver mit den Thema auseinandersetzen möchte, Gesundheitskonzepte stricken möchte und einen Fokus auf den Arbeitskontext legen möchte, gemeinsam mit der Digitalagentur Yip Yips haben wir schon erste Konzepte gestrickt.

 

Was im ersten Moment nach stark divergenten Themen ausschaut ist im Kern gar nicht so unterschiedlich: Aufarbeitung und Sichtbarmachung des vergangenen, Akzeptanz, Annahme und Wertschätzung der aktuellen Situation, Stärkung der Persönlichkeit und des Selbstwert, Lösungsstrategien entwickeln und Entlastung schaffen. Und das gilt für den Einzelnen individuell, Mitarbeiter im Unternehmen, Strategien für Teams oder private Gruppen.

 

Ich freue mich wieder hier zu sein und freue mich ganz besonders Dich hier wieder begrüssen zu dürfen.