fbpx

Datum

05 Dez 2020

Uhrzeit

10:00 - 18:00

Kosten

140.00€

Labels

Externe Veranstaltungen,
Seminare an Paracelsus Schulen,
Weiterbildung für Therapeuten

Mandalas in der Kunsttherapie

Der Begriff Mandala entstammt der alten indischen Hochsprache Sanskrit und bedeutet Kreisbild oder Kreis, um dessen Kern sich alles dreht.

Carl Gustav Jung entdeckte die Mandalakunst als psychologischen Ausdruck für die Gesamtheit der Seele. Mandalas kommunizieren mit ihrer Symbolik direkt mit dem Unterbewusstsein und verleihen diesem Ausdruck. Die Kraft der Mandalas setzt Energie, Konzentration, Kreativität und Klarheit für seelische Prozesse frei.

In diesem Seminar werden die Bedeutung und der historische Hintergrund zum Verständnis für die Wirkweise psychologischen Arbeitens vermittelt. Außerdem werden verschiedene Anwendungsbeispiele und Methoden vorgestellt, die einen spannenden Einblick in die vielseitigen Möglichkeiten der Mandalas geben.

Durch das Erarbeiten im Seminar geht damit auch gleichzeitig ein hoher Selbsterfahrungswert einher.

Es richtet sich an alle, die im psychologischen oder sozialen Kontext mit kunsttherapeutischen Tools arbeiten und an alle Interessierten, die diese kraftvolle Methode für sich selbst einsetzen möchten.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.